Donnerstag, Dezember 27, 2007

Kleinerberg 1287m - Schneeschuhwanderung bei Windischgarsten

Immer im Nebel sitzen - NEIN DANKE!

Raus und rauf auf die Berge!
Und so haben wir uns einen "kleinen Berg" für den Anfang ausgesucht und sind mit unseren Schneeschuhen auf den "Kleinerberg" bei Windischgarsten gewandert.

Bekannt und sichtbar ist dieser Berg durch seinen Sender, den man vom ganzen Tal sehen kann.

Von 11:30 bis 14:45 waren wir unterwegs und haben die Aufstiegsroute ab Muttling (941m) über das Haslersgatter gewählt. (auch vom Wurbauerkogel geht ein Weg hinauf) Die ganze Strecke ist bequem auf Forststraßen zu gehen, aber auch ein paar Abschneider quer feld ein lassen sich mit Schneeschuhen gut einbauen.

Es war eine traumhafte kleine Schneeschuhtour bei traumhaftem Wetter... und wir waren beinahe allein unterwegs - das ist das schönste, die Natur zu zweit mit dem Schatz genießen und nicht in einem lauten Rudel Menschen den Berg rauf und runter zu stürmen...
(obwohl - gesellige Stunden auf Hütten sind auch nicht zu verachten - aber das Glitzern des Schnees lässt sich schneller allein bemerken!)

Freitag, Dezember 21, 2007

FROHE WEIHNACHTEN
und
EIN GLÜCKLICHES, GESUNDES NEUES JAHR!

Freitag, Dezember 07, 2007

Schneeschuhführerausbildung 1.-5.12.

Schneeschuhführerausbildung 1.-5.12.2007

So - nun hab ich auch den 2. Teil der kombinierten OÖ Wander- Schneeschuhführerausbildung hinter mir!

Der Kurs fand wieder im Inneren Salzkammergut in Bad Goisern statt und war für mich eine echte Bereicherung!

Als Pistenschifahrer hatte ich ja noch nicht ganz so viel Ahnung von Lawinen- und Schneekunde... das wurde hier aber durch unsere Trainer Michael Poltura und Engelbert Eder schnellstens bereinigt! :-)

Klar ist schon, dass man in ein paar Tagen kein Könner in diesem Bereich wird, aber das grundlegende Rüstzeug haben wir mitbekommen - so liegt es an uns das erlernte weiter auszubauen!

Diese 5 Tage waren wieder gefüllt mit Wanderungen und theoretischen Vorträgen - alles in Kombination - eine TOLLE SACHE!

Unsere Wanderungen führten und am ersten Tag zum Predigtstuhl - also in eine bekannte Gegend!
Um auch ein wenig Höhenluft zu schnuppern und dem warmen Wetter zu entkommen waren wir am 2.12. am Feuerkogel unterwegs....
Am 3. Tag folgte eine einsame Wanderung auf der Postalm und am 4.12. Wanderungen in Gosau.
Bei allen 4 Schneeschuhwanderungen wurde fleißig LVS-Suche geübt, Schneeprofil gegraben oder im Schneegestöber navigiert! :-)

Der letzte Tag stand im Zeichen der Ersten Hilfe - hier wurde unser Können am Rot-Kreuz-Stützpunkt in Bad Ischl wieder auf "Stand" gebracht!

Es waren wieder echt schöne Tage, mit tollen Leuten - einfach "g'schmo" wie der Einheimische sagen würde!


Hier die Touren in Kurzform:
1. Tour
Ausgangspunkt: Parkplatz bei den Loipen beim Predigtstuhl GH in Bad Goisern.
Route: Über den Wanderweg bei der Roßmoosalm und der Zwerchwand vorbei zu den Almhütten bei der Hütteneck Alm (im Winter leider geschlossen) Danach durch den Wald abwärts Richtung SW auf die Forststraße - auf dieser Retour zur Roßmoosalm und von dort (teilweise neben den angelegten Loipen) retour zum Parkplatz.
Schöne Runde mit schönen Aussichtsplätzen!

2. Tour:
Ausgangspunkt: Talstation Feuerkogelseilbahn Ebensee - (Aufstiegshilfe Lift benutzt)
Route: (in beiden Richtungen einfach möglich) Von der Bergstation Feuerkogel - Richtung Aberfeldkogel (Europakreuz) - Umgehung (am Wanderweg) des Heumahdgupf oder über den Heumahdgupf. Dann zum Edltal hinunter und durch dieses hindurch wieder hinauf zum Helmeskogel. Von dort (am Wanderweg oder )direkt retour Richtung Bergstation.
Das schöne am Schneeschuhwandern ist einfach, das man sich nicht an Sommerwege halten muss - es geht auch direkt! (aber Achtung, immer die Hänge, Schneelage, etc. im Auge behalten!)
Schöne Runde am Feuerkogel - für Schneeschuhe ideal - mal bergauf, mal bergab - mit Tourenschi könnte ich mir das schlecht vorstellen - Felle an, Felle ab ...

3. Tour.
Ausgangspunkt: Parkplatz bei den Liften auf der Postalm.
(Mautstraße von Strobl - Kosten EUR 5,-- pro Person)
Route: Es geht wieder Querfeldein/Querwaldein Richtung Labenberg bzw. Labenbergalm. (der Berg ist ein beliebter Schitouren-Berg - daher führen bestimmt auch viele Schitourenspuren in diese Richtung). Auch die Besteigung des Labenberg mit Schneeschuhen wäre kein Problem - ansonsten sieht man von der Alm schon das nächste Ziel die Pitscherbergalm. Danach geht's auf verschneiten Wanderwegen/Forstwegen retour zum Ausgangspunkt.
(Wer mehr Zeit mitbringt, kann auch noch weiter zur Postalm wandern und dann retour... )

4. Tour
Ausgangspunkt: Ortsteil Ramsau in Gosau
Route: zuerst ein Stück der Forststraße entlang leicht aufwärts (schöne Blicke ins Tal) 2mal Bäche überquerend, dann wenn's beliebt und Orientierungsmaterial zur Verfügung steht (klar hatten wir das) - steht einem Abschneider durch den Wald zur Grschöffalm nichts im Wege.. von dieser Alm im Wald (sehr klein) führt der Weg Richtung N Richtung Bärnbach - auf einem breitem Rücken lässt sich hier der Weg wieder klasse zur Iglmoosalm abkürzen. (Alm im Winter nicht bewirtschaftet) Von der Alm geht es einfach am markierten Wanderweg (und von Tourengehern sicherlich gespurtem Weg) hinunter zum Ausgangspunkt. Ebenfalls schöne Runde!

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...