Mittwoch, August 29, 2012

Nocheinmal Märchen-haft

Gestern war ich mit einer Freundin und unseren 2 kleinen Söhnen im Schindlbach (Grünau)... es war ja ein märchenhaft schöner Tag gestern - die Sagenrunde mit den Kinderwägen war halbwegs gut  (kommt auf den Kinderwagen an) zu meistern... der Spielplatz ein wunderbarer Aufenthaltsort für Kleinkinder und der Märchen-Wald eine Zeitreise in die eigene Vergangenheit... Das letzte Mal war ich da als ich im Kindergarten oder in der Volksschule war...

Welch märchenhaftes Paradies ganz in der Nähe!
Und was mir besonders gefällt - die Liebe zu den Details und zu den Pflanzen & Kräutern... so ist gerade ein Wildkräuter-Hügel im Aufbau und eine neue Kneipp-Anlage in Betrieb gegangen... wunderschön gestaltete Kraft-Plätze laden zum verweilen ein... einfach schön!!!

Ferien-Aktionen - Märchen-Theater-Workshop

Die Ferien sind bald zu Ende und auch die letzte von mir geleitete Ferien-Aktion schon eine Woche vorbei.

Der Märchen-Theater-Workshop, war, soviel konnte ich aus den Gesichtern der teilnehmenden Kindern lesen ein voller Erfolg. Allen hat's gefallen und die nicht so bekannten Märchen, wie der Pfarrer am Geißbock oder das Märchen von den goldgelben Birnen sind super angekommen.
Und beim nachspielen der Märchen sind richtige Schauspieltalente zur Geltung gekommen!

Fotos und Videos gibt's hier

Sonntag, August 19, 2012

Traunstein bei Sonnenschein 18.8.12

Gestern waren wir bei herrlichem Sonnenschein
Am Traunstein!

Rauf über den Herndlersteig (Abmarsch 6:00)
Pause (ca. 2h) und Gipfeljause beim Traunsteinkreuz
Runter über den Mairalmsteig & Miesweg
+ Badepause am Traunsee vor der Rückfahrt! (Rückfahrt 14:00)

Dabei waren: Sabina, Ewald, Iris & Elvira – es war ein spitzen Tour aber auch anstrengend und heiß!

Freitag, August 17, 2012

Pfeifertag auf der Niedergadenalm 15.8.2012

Am Maria Himmelfahrtstag waren wir wieder ein wenig Wandern und haben von der Postalm aus über die Thorhöhe (obwohl wir nicht beim Kreuz oben waren) die Niedergadenalm und somit auch den diesjährigen Pfeifertag  besucht. (Gehzeit von der Postalm 3. Parkplatz bis zu den Hütten der Niedergadenalm ca 1h 30min)

Der Pfeifertag war sehens oder vielmehr hörenswert! Obwohl schon sehr viele Leute bei manchen Almen oben waren, da durch den Shuttlebus vom Wolfgangsee aus doch sehr viele Besucher den Weg zur Niedergadenalm gefunden haben.

Ein Erlebnis war es trotzdem, die Musikanten wunderbar, das Wetter sowieso und auch die Versorgung durch die Almbewirtschafter war bestens...
Nach dem Mittagsschmaus & dem Ohrenschmaus ging's für uns wieder retour hinauf zur Postalm - auch unserem Sohnemann hat's bestens gefallen!

Hier gibt's Fotos !

Montag, August 13, 2012

2-Weiber-Tour Königsee,Funtensee,Viehkogel,Grünsee,Königsee11+12.8.2012

Als Geburtstags-Geschenks-Tour für Iris muss es was besonderes werden... was Königliches gehört her...

So haben wir uns auf den Weg nach Bayern ins Berchtesgadener Land gemacht... zum Königsee!
Nach der Überfahrt (EUR 7,--/Nase) nach St. Bartolomä (ca. 600hm) starteten wir die Wanderung zum Kärlinger Haus (ca. 1630m) am Funtensee im Steinernen Meer. Wir entschlossen uns für die "gängige" Aufstiegsvariante über die Saugasse und erreichten nach gut 3,5h die hübsch gelegene Hütte am Funtensee.
Das Wetter war für diesen Aufstieg ideal - bedeckt und wolkig... ich denke nämlich dass es bei Sonnenschein in der Saugasse sauheiß werden würde...

Nach einem netten Abend in der Hütte, bei ein paar Spielchen und Getränken, und einer guten Nacht, mit nur wenigen und halbwegs leisen Schnarchern im Lager, starteten wir nach dem Frühstück in Richtung Viehkogel.
Dieser 2158m hohe Berg sticht einem schon von Weitem ins Auge...(viele andere natürlich auch)
...er liegt, von der Hütte aus betrachtet, rechts neben dem See und ragt dort ca 500m in die Höhe.

In ca 2h hatten wir die Besteigung dieses "Vieh's" geschafft... denn der anfangs so gemütliche und einfache Weg, wird zum Schluss hin doch richtig steil und durch den schottrig-erdigen Untergrund richtig lästig zu gehen. Dafür konnten wir's uns in einer Gipfelmulde, geschützt vom Wind richtig gut gehen lassen! Wir genossen die Aussicht auf die Berge des Steinernen Meeres, die Sicht auf den See mit Kärlinger Haus und den Blick zum Watzmann, seiner Frau und seinen Kindern :-)
Der Abstieg erfolgte über den Anstiegsweg wobei wir hier eine sicherlich seltene Begegnung hatten - Fuchs und Murmeltier - wobei der Fuchs den Kürzeren gezogen hat!

Nach einer kurzen, sehr kurzen Pause am Kärlinger Haus setzten wir den Abstieg über den Grünsee und den Sagerecksteig zur Saletalm am Königsee fort. Der Weg ist mit ca 4h und der Schwierigkeit "Schwarz" gekennzeichnet... Die Zeit konnten wir trotz einer kleinen Jausenpause unterbieten... die Schwierigkeiten liegen bei diesem Steig eindeutig an dem "Problem" dass es zuerst viel "Auf & Ab" gibt und so noch einige Höhenmeter dazu kommen und dann, dieser Steig immer schattig und im Waldgebiet liegt. D.h. es gibt IMMER rutschige Steine und Wurzeln durch die schwarze Erde am Weg... so muss dieser Abstieg in vollster Konzentration durchgeführt werden! Er war aber wundervoll abwechslungsreich und hatte tolle Ausblicke auf den Königsee zu bieten!

Endlich auf der Saletalm angekommen stärkten wir uns noch mit einem Kuchen und kühlten unsere angestrengten Füße im Königsee bei ca 15° Wassertemperatur ab. Der Rückweg mit dem Schiff war gemütlich und lustig... somit ein schöner Ausklang für diese königliche 2-Weiber-Tour!

Mehr Fotos gibt's in Kürze hier!

Freitag, August 10, 2012

Steineck & Trapez 9.8.12

Nachdem die ~Zaubernacht im Schindlbach~ gestern leider ausgefallen ist...

...nutzte ich den Abend anderwertig und war mit dem Gipfeltreffler Martin am Steineck & Trapez!
Auf den für mich"üblichem Weg" gelangten wir über den "Jagasteig" auf das Steineck und stiegen dann weiter über den kleinen "Muggel" dazwischen zum viel seltener besuchten Trapez. 


Nach den üblichen Gipfel Fotos und dem Eintrag ins Gipfelbuch am Trapez stiegen wir Richtung Durchgang ab um dann wieder über einen unmarkierten und etwas lästig-nassen Jagasteig zur Schrattenauhütte zu gelangen, von dort ging's über den Aufstiegsweg-Fortstraße retour zum Parkplatz.
Ich war schon lange nicht mehr am Steineck und habe die Bergwelt, die Aussicht ins Salzkammergut und ins Tote Gebirge, das Gehen und das Plaudern beim Wandern echt genossen.
Mei - Herrgott, D'Hoamat is schen!

Mittwoch, August 08, 2012

Ferienspaß-Aktionen

Momentan laufen ein paar Ferienspaß-Aktionen mit den Rieder und Kremsmünsterer Kindern... Wald Werkeln und Kräuter-Workshop standen und stehen am Programm... eine Nachlese mit Bildern dazu gibt's auf meiner Wanderführerinnnen-Blog-Seite

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...