Mittwoch, Dezember 30, 2015

Maisenkögerl und guten Rutsch!

... um das herrliche Frühlingswetter zu nutzen und im alten Jahr noch Höhenmeter zu sammeln... ;-)
und weil die Kinder heute wieder anderwärtig gut betreut waren... gingen wir zum Zwölfe-Leuten auf's Maisenkögerl.
Beim Aufstieg trafen wir meinen lieben, früheren Arbeitskollegen: Sepp, ...wir haben uns schon lange nicht mehr gesehen und erst neulich habe ich an eine frühere gemeinsame Bergtour gedacht... da haben wir natürlich ein Weilchen geredet und die letzten Neuigkeiten ausgetauscht :-) Dazu noch ein gutes neues Jahr gewünscht...

Oben am Gipfel war's dann (wie immer) einfach wunderbar!
 - sonnig, ruhig, wunderschön!
Herrgott, d'Hoamat is schen!


Auch am Weg hinunter hat uns dann bis zur Forststraße die Sonne gelacht - ja bei so einem Prachtwetter kann man's ruhig gemütlich angehen - erst am Hamberg-Parkplatz beim Auto hat uns dann der Nebel wieder eingefangen.



So möchte ich mit diesem schönen Berg-Erlebnis allen meinen (persönlich) Bekannten und allen meinen Lesern ein gutes und vor allem Gesundes neues (Berg-)Jahr 2016 wünschen!
Herzliche Grüße
Sabina

Sonntag, Dezember 27, 2015

Eine Torte für meine Nichte...

Am Christtag feierte meine Nichte... alles Gute zum Geburtstag Franziska!

Frühlings?! Wanderung auf den Hochsalm 1405m. 27.12.

Nach den Feiertagen mit viel gutem Essen und vielen, vielen Keksen... tat eine frühlingshafte Wanderung (ohne Kinder, dank meiner Mama) richtig gut!

Wir entschieden uns - wie viele andere auch - auf den Hochsalm zu wandern (heute waren sicher 40 Leute oben)
Ab der Enzenbachmühle in Grünau sind wir noch nie gestartet so gingen wir diesmal diesen Südseitigen Anstieg auf den Salm... in ca 2,5 Stunden waren wir oben.
Es war wunderbar frühlingshaft warm - sehr eigenartig für Ende Dezember! ...und eine Gruppe die zeitgleich mit uns gestartet war, war Großteils sogar "kurzhosig und kurzleiberlig" unterwegs.

Die Schneerosen blühten bereits und auch drei wagemutige Leberblümchen konnten wir sichten - kein Wunder bei diesem Wetter!

Herzlichen Dank auch an die Wege-Erhalter, die Markierungen sind neu und perfekt sichtbar, und dazu war heute auch ein Mann unterwegs der den ganzen Weg von oben bis unten vom Laub befreit hat! Bei solch braven Leuten kann man sich nur bedanken!

Nach einer gemütlichen Rast unterhalb des Gipfels - am Gipfel war's zu windig - gingen wir auf gleichem Weg wieder retour zum Ausgangspunkt. - Herrlich war's!

Mittwoch, Dezember 23, 2015

Frohe Weihnachten und ein gutes & gesundes neues Jahr 2016!

Frohe Weihnachten und ein gutes & gesundes neues Jahr 2016!
das wünsche ich allen meinen Lesern von Herzen!!

 
Weihnachten 2015
 
Die Sonne scheint, die Vogerl singen,
man meint schon, man hört den Frühling klingen!
Die Tulpen, Narzissen und Palmkatzerl,
strecken aus, nach der Sonne ihre Pratzerl!
Der Rasen wächst und wächst,
beinah' schon nach einen Schnitt er lechzt!
 
Beim letzten Waldspaziergang,
am Rehwegerl entlang,
da sah ich frisches Grün am Hollerstrauch,
Es scheint als wär Frau Holle auch,
so wie die Anderen aus der Pflanzenwelt,
ein bisschen durcheinand' und auf den Kopf gestellt!
 
Liebes Christkind, du kommst ja morgen wieder,
zu uns auf die Welt hernieder,
neben Packerl für ein jedes Kind,
schütt aus, ein bisschen Schnee geschwind...
Nicht weil der Tourismus diesen braucht gar sehr,
die Natur versteht nämlich sonst gar nix mehr!
Wenn alle Knospen müssen frieren,
können wir nächstes Jahr keine Früchte servieren!
Weder Menschen noch ein Tier,
hält was von diesem Wetter hier!
 
Und wenn wir schon bei großen Wünschen sind
auch Frieden für ein jedes Kind
wär eine wunderbare Sache,
das ein jedes nie mehr weine, nur noch lache!
      Sabina Haslinger
Salzburger Sagen

Neben den oberösterreichischen Sagen haben sich auch nun die Salzburger Sagen in meinen Bücherschrank gesellt...

Ich liebe ja märchenhaftes und sagenhaftes... besonders aus der "Umgebung"... und wenn's am Abend finster wird und im TV nur Blödsinn läuft... dann sind Bücher meine erste Wahl!

Zuletzt, habe ich im "Salzburger Sagen" Buch gelesen. Ich mag die Art von Helmut Wittmann, wo die Sagen in den einzelnen Wörtern und Sätzen so richtig lebendig werden. Ich kann mir die verschiedenen Figuren so richtig vorstellen...
...wie Frau Percht in Leogang mit flachsblondem Haar und einer großen Kinderschar in die Stube tritt...
die Rauhnächte stehen ja bevor, vielleicht - ich würde es mir wünschen - wird ja auch gerade jetzt zu den Rauhnächten dort und da noch eine solche Rauhnachts-Sage erzählt oder vorgelesen... in diesem Buch sind jedenfalls viele besonders schöne Sagen (für alle Jahreszeiten) enthalten... und diese sind auch wunderbar durch Jakob Kirchmayr illustriert worden. Ich finde diese Zeichnungen sehr ausdrucksstark - so auch das Hendl bei der Sage Hendlzauber aus dem Pinzgau...
Es macht mir einfach eine Freude, aus Gegenden, die man schon selbst besucht hat, St. Gilgen, Dorfgastein, Großarl & Co die "dortigen" Sagen zu Hause nachzulesen!

Ein tolles Sagenbuch - zum selber lesen und vorlesen .... oder erzählen!

Sonntag, Dezember 13, 2015

Bücher Bücher Bücher: Gottes großer Zoo, Krokonil & Tupfentiger, Abschied von Anna


!!Neue Bücher!!:
1) Gottes großer Zoo
2) Abschied von Anna
3) Krokonil & Tupfentiger

1) Viele kurze Geschichten aus der Bibel in denen mehr oder weniger Tiere vorkommen...  sehr hübsch illustriert - meine Söhne haben ihre Freude damit, besonders der Kleine - die Geschichten sind auf Doppelseiten beschränkt - dazu gibt's was zum Schauen... Ideal!
Der Große wollte immer mehrere Geschichten lesen - auch kein Problem, manche Geschichten passen auch gut zusammen und da kann man 2 Verbinden ;-)
Ich werd's unserem Kinderliturgie-Organisatoren verraten, vielleicht wollen sie ja Geschichten daraus in die Kinderliturgie einbauen!








2) Ein Buch wo mir beim eigenen ersten Durchlesen fast die Augen nass geworden sind :-) Sehr einfühlsam wird hier das Thema Tod von älteren Leuten für Kinder aufgearbeitet. Ich finde die Geschichte ganz hinreißend illustriert und das Thema mit viel Gefühl für Kinder Greifbar gemacht... Die Drachen, von denen Anna erzählt würden meinen Kindern gefallen... allerdings warte ich hier mit dem Vorlesen noch etwas - da es eine Seite gibt, in der der Junge in der Nacht Angst vor Monstern & Co hat...
meine Kinder haben seit einer Perchten-Sichtung voriges Wochenende auch ein bisschen Monster-Angst... wenn diese Verflogen ist, dann...






3) Und das tolle Buch, das wir bereits im Frühjahr einmal kurz zu Hause hatten bevor wir es unserer Gemeindebibliothek überlassen haben: Krokonil und Tupfentiger: Sehr beliebt jetzt am Abend zum Vorlesen - Siegfried kann jetzt auch schon t und k lesen und auch seine Tr und Kr - Problematik (Kraktor, statt Traktor usw) wird schon besser, das Mitsprechen der Worte und das Worterfinden macht meinen 2 Buben total Spaß - also uns gefällt's!!


Dienstag, Dezember 01, 2015

Was alles so entsteht in der Vorweihnachtszeit...

Neben den Keksen sie so nach und nach in den Keksdosen landen und dort auf ihre "Bestimmung" warten ... entstehen jetzt auch andere Dinge bei uns zu Hause...
 
 Zb. eine Klorollen-Krippe! Einerseits hat hier Siegfried schon toll beim basteln mitgeholfen und andererseits kann mit dieser Krippe ungeniert gespielt werden... (anders als mit meiner Holz-Krippe)
 Dank der Bindekünste der Mamas und Kindergärtnerinnen im Kindergarten war mein heuriger Adventkranz oder besser Adventzopf nur noch eine "Kleinigkeit" ein paar Zapfen, Kerzen und Kugerl an der richtigen Stelle angebracht - fertig!
Und hier noch die letzten Häckeleien... für die Kinder & Co... bei Wind und Schnee ist eine Haube ja auch ein muss!

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...