Freitag, Oktober 29, 2010

Beilstein ca. 800m, 23.10.2010

Keine Zeit für nix, nicht mal recht zum bloggen... aber für einen Mini-Berg reicht die Zeit!
Gemeinsam mit meiner Freundin starte ich um 9.30 gemütlich in Steinbach am Ziehberg am Beginn des Lackergrabens Richtung Beilstein. Der Wanderweg ist mit gelben Taferl markiert und dort und da finden wir auch Markierungen an den Bäumen.
Da im Jahr 2010 aber erst 10 Seiten im Gipfelbuch beschrieben wurden, ist der Weg entsprechend wenig ausgetreten und unter dem Herbstlaub muss man schon ein bissi schauen... da's auch sehr direkt bergan geht (eher untypisch).
Schön ist dieses Bergerl aber auf jedem Fall! Der Blick in die Herbstliche Umgebung war einfach wunderschön!
1h rauf und wieder gemütlich runter ist auch gerade recht für eine 2-Freundinnen Vormittagstour.

Freitag, Oktober 15, 2010

Stillensteinklamm Sept.2010

Bevor ich vergesse auf diese hübsche Wanderung hinzuweisen: http://www.stillensteinklamm.at/
Vor ein paar Wochen waren wir in der Stillensteinklamm bei Grein an der Donau unterwegs. Nur soviel... auch wenn sonntags dort sehr viel los ist (beliebte Wanderung) so zahlt sich dieser Ausflug allemal aus! Die Klamm ist Wildromantisch und gut begehbar gemacht. Das Gasthaus am Ende der Wanderung Aumühle ist gut und auf großen Ansturm eingerichtet.

Natürlich könnte man durch die Klamm wieder retour wandern, wir wanderten dann aber relativ einsam über einen Höhenweg (Nr. 7, 7b, 9a) durch die Gegend Panholz beim Marienstein vorbei wieder Richtung Klamm-Eingang. Für uns die ideale Rundtour! http://www2.ctm.at/grein/media/dokumente/Wanderkarte_Grein.pdf

Mittwoch, Oktober 13, 2010

Westwanderweg Attersee: Nußdorf -> Unterach, 10.10.2010


Am Sonntag waren wir mit meinen Eltern entlang des Attersee's "Sonne-tanken"!
Am so genannten Westwanderweg wanderten wir von Nußdorf am Attersee zuerst bergwärts am Wildholzweg http://www.wildholzweg.com/ bis zu Station 7 bis zum Pfarrer Salettl einem wunderschönen Aussichtspunkt über Nußdorf. Dieser Platz ist auch als Kraftplatz in der Region ausgewiesen und ich kann mir schon vorstellen, dass es dort oben auch Pfarrern besonders gut gefällt :-)

Weiter ging's im leichten Auf und Ab mal entlang von Wiesen, mal im Wald, aber immer wieder mit schönen Attersee-Tiefblicken bis zum Eglsee (ca 2-2,5h) ein Moorsee in hübscher Bergkulisse. Von diesem See ist es auch nicht mehr weit (20min) bis zum Druckerhof wo wir etwas nach Mittag unsere Mittagsrast einlegten. Bis nach Unterach-Ort wären es noch 1h10min lt. Wandertafel gewesen, also kürzten wir die Wanderung zur Hauptstraße entlang des Attersee's hin ab und warteten bei einer Bushaltestelle auf den Stern&Haferl-Bus, der uns um ca. 15:30 wieder zurück nach Nußdorf brachte.

Es war eine wunderschöne unschwierige Wanderung für die ganze Familie ohne viele Höhenunterschiede die ich im Herbst nur wärmstens weiterempfehlen kann! (im Sommer, glaube ich, kann's sonst ganz schön heiß werden!)

Donnerstag, Oktober 07, 2010

Höss-Schrocken-Mölblinge-Hütte-Türkenkarscharte-Bärenalm3.+4.10.10

Vergangenes Wochenende konnte ich mir eine Wunschtour erfüllen, die ich schon lange "am Plan" hatte. Mein Schatz und ich machten eine traumhafte Grat-Wanderung bei herrlichem Herbst-Wetter im OÖ-Steirischen-Grenzgebiet.

Den Aufstieg erleichterten wir uns mit der Höss-Seilbahn und stiegen erst von der Bergstation zum Schrocken auf - (Seilversicherungen im Anstieg) Am weiteren Grat-Weg ging's im einfachen Auf-Ab zuerst auf den Kreuzspitz (od. Kaminspitz) und dann von Hochmölbling über den Mittermölbling zum Kleinmölbling von wo wir zur Hochmölblinghütte abstiegen.

Den restlichen Tag verbrachten wir mit anderen Bergsteigern in der Sonne sitzend vor der Hütte... den Abend dann in gemütlicher Runde mit 2 Bergfexen aus Steyr-Umgebung...

Am nächsten Morgen stiegen wir zuerst sanft zur Sumperalm auf, dann in den Grimmingboden ab um dann wieder aufzusteigen... zur Türkenkarscharte um dann... endlich... mehr als 1000hm zum Bärenalm-Parkplatz abzusteigen!

Es war ein wunder-wunder-wunderschöne Tour!
Fotos gibt's hier: http://picasaweb.google.at/IndaHeh/SchrockenHochmolblingHutteTurkenkarscharte

Freitag, Oktober 01, 2010

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - Rundflug in der Heimat

Von Scharnstein in einer Schleife über den Magdalenaberg dann vorbei am Traunstein und Erlakogel nach Ebensee und über den Offensee zum Wildensee mit Rinnerkogel. Priel & Co grüßen aus der Ferne und der Almsee aus der Nähe...


<<Kopie von IMG_5964.JPG>> <<Kopie von IMG_5980.JPG>> <<Kopie von IMG_5951.JPG>> <<Kopie von IMG_5961.JPG>> <<Kopie von IMG_5962.JPG>> <<Kopie von IMG_5965.JPG>> <<Kopie von IMG_5966.JPG>> <<Kopie von IMG_5969.JPG>> <<Kopie von IMG_5975.JPG>>

Erholung - Grimming-Therme und Motorradrunde

Ein bisschen Erholung darf nach einem Prüfungswochenende auch sein.
So besuchten wir die einmalige Grimmingtherme in Bad Mitterndorf! http://www.grimming-therme.com/ Wir können diese Therme wunderbar weiterempfehlen! So ruhig und schön hatten wir's schon lange nicht mehr! Ein wunderbares Thermenerlebnis in herrlicher Bergkulisse!!! Und dabei immer noch gut erreichbar! Kein Vergleich zu den überlaufenen Eurothermen in OÖ!

Wo's dann auch noch sehr ruhig war... bei unserer Motorradrunde am Montag den 20.9.
Hier nur die Eckpunkte: Gmunden - Bad Ischl - Strobl - Postalm*) - Abtenau - St. Koloman - Panoramastraße Trattberg**) - Hallein - St. Gilgen/Wolfgangsee - Mondsee - Attersee - Weißenbachtal - Gmunden.

*) Auf der Postalm konnten wir die Ruhe und die wärmenden Sonnenstrahlen so richtig genießen - schön sind dort oben die Wochentage ausserhalb der Ferien!

**) auf dem Trattberg www.trattberg.at/ scheint hingegen das ganze Jahr nicht so viel los zu sein (kleinere Parkplätze) dafür war das Panorama von diesem herrlichen Almgelände um so beeindruckender! von Dachstein, Gosaukamm, über Schladminger Berge, Tennengebirge, Hochkönig und Steinernes Meer reicht hier der Blick - einfach traumhaft!

LFI-Kräuterpädagogenkurs - Abschlussprüfung 17. + 18. Sep 2010

Am Freitag 17. und Samstag 28. September fand in Hirschbach im Mühlviertel die Abschlussprüfung zum Kräuterpädagogenkurs statt.

Vorweg: alle haben's geschafft - ich auch! *freu* Das Zertifikat wird aber erst am 2. Dezember feierlich übergeben!

Es war ein anstrengendes Wochenende, nicht nur weil unser gesammeltes Wissen abgefragt werden sollte, sondern auch weil dazwischen auch immer viel Zeit zum Warten war und da natürlich die Anspannung nicht weniger wird.

So stand am Freitag gleich der schriftliche 1,5h Prüfungsteil am Programm... danach ging's ans präsentieren der einzelnen Projekte... tja und das war dann schon anstrengender für die Prüfer und die Geprüften... schließlich wurde es gut 20:00 bis wir ins Gasthaus zu unserem verdienten Abendessen kamen! Bis wir ins Bett kamen dauerte es dann noch einmal so... eine Weile... also es war spät :-)!

Am Samstag standen dann die Kräuterwanderungen am Programm. Jeder von uns zog sich "seinen" Prüfer und die dazugehörigen Pflanzen die man entlang des Weges finden würde und dort einem Kinder- oder Erwachsenen - Publikum präsentieren müsste. Meine Brombeere klappte ganz gut nur der Schachtelhalm war etwas widerspenstig!

Nach dem Mittagessen wurden dann die "Urteile" verkündet und mit Sekt begossen!
Es war eine komische Situation denke ich... mit einem Lachenden Auge - wir hatten alle die Prüfung bestanden - und einem weinenden Auge - nach einem Jahr guter Gruppenzusammengehörigkeit, die nun ein Ende hat - verabschiedeten wir uns...

Es war ein SUPER-KURS mit tollen Leuten, sehr guten Trainern und in wunderschöner Umgebung! Ach ja und gelernt habe ich/wir auch was!

Fotos folgen:

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...