Montag, Juni 17, 2013

Entlang der Steyr zur Rinnenden Mauer, 15.6.2013

Der sonnig-warme Tag braucht einen Ausflug im Schatten - ideal also die Wanderung entlang der Steyr bei Molln zur Rinnenden Mauer
(Normale Gehzeit gut 1h - mit Kind entsprechend länger - wobei das sicherlich nicht für jede Familie und für jedes Kind geeignet ist - schmaleWege an steiler Böschung, steile und hohe Wurzel-Stufen!)

Hier ein paar Eindrücke: Start war beim Parkplatz Zinken.
Ein Blick ins Wasser bei der Überquerung der krummen Steyrling

Wilde Tiere am Ufer

und wilde :-) Blumen ebenso

Manche Wild-Tiere halten zum Anschauen auch still genug für kleine Kinder!
So wie diese Weinbergschnecke.

Immer wieder wunderbare Blüten!

Diese hier kenne ich allerdings nicht!?

Ankunft bei der Rinnenden Mauer

Ein bisschen pritscheln und Hände waschen - dann geht's wieder retour!

Am Rückweg fällt mir dann noch dieser (Holz)Bär auf wie er über die Wurzeln klettert ;-)
Im GH Stefaniebrücke haben wir uns noch gestärkt bevor wir wieder die Rückfahrt antraten.
 

Sonntag, Juni 16, 2013

Was tut sich neues im Garten...

Siegfried blüht!!!
wie das geht? Ganz einfach - Siegfried ist eine Pfingstrosen-Züchtung aus diesem Hause und war ein Geschenk zur Geburt unseres Sohnes von einem lieben ehem. Arbeitskollegen!
Einfach herrlich diese Blüte und auch der Duft!


Ja und was tut sich noch...
Vorige Woche konnten wir einen Igel bei seiner Tour durch unseren Garten beobachten - für den (zweibeinigen) Siegfried natürlich etwas ganz besonderes, aber auch für mich, weil oft sieht man diese stacheligen Tiere ja auch nicht...
Witzig ist das genüssliche Schmatz-Geräusch, wenn der Igel einen Käfer, Wurm oder sonstiges erwischt und verspeist! :-)

Ja und dann...

Leider war uns Kunibert der Erste durch ein Loch im Zaun entfleucht... und hat den Weg zu seinen Damen nicht mehr gefunden - eventuell wurde er auch durch Bussard, Fuchs & Co davon abgehalten!
Um unsere Laufenten-Damen wieder glücklich und die WG komplett zu machen ist Kunibert der Zweite bei uns eingezogen - ein stattlicher Kerl...


... der seine Damen wie seinen eigenen Augapfel hütet!

Donnerstag, Juni 06, 2013

Morgens früh um sechs...

kommt die kleine Hex'...
eine kleine Reh-Hex! Knabbert genüsslich dort und da in unserem Garten... zur Gewohnheit soll das nicht werden, schließlich habe ich meine Blumen nicht als Futterpflanzen für Rehe gesetzt!
Madame hat schließlich beim Fensteröffnen fluchtartig das Gelände verlassen, recht so!

Montag, Juni 03, 2013

Ente gut - alles gut!

Ich darf vorstellen:
unsere neuen Gartenbewohner von links nach rechts:
Kunibert*, Wildhild* und Liutgard*!


Leider kommt es mir so vor als würde es ihnen bei uns nicht so gut gefallen, weil sie seit Samstag schon den 2ten Ausbruchversuch unternommen haben,...
Dabei haben wir ihnen in unserem Obstgarten ein wirklich hübsches Fleckerl eingezäunt und dazu noch eine Entenvilla mit Vollverpflegung zur Verfügung gestellt - aber anscheinend müssen sich die "Entenschaften" erst an die neue Umgebung gewöhnen...

Na ja am End(t)e wird's schon gut werden!

* zur Namensgebung:
Kunibert bedeutet "Von edler Herkunft" Kunni = Sippe + beraht = glänzend, strahlend - solch einen Edlen Ritter wünschen wir uns für seine Damen!

Wildhild hat ihren Namen weil sie gleich die erste Nacht "auswärts" verbracht hat und erst am Morgen wieder zu ihrer "Familie" zurückgekommen ist... eine echte Wilde Hilde eben! Althochdeutsch Hiltja bedeutet Kämpferin... also eine "Wilde Kämpferin"!

Liutgard hat am 1. Juni Namenstag - der Tag an dem die Enten bei uns eingezogen sind und der Name bedeutet "Beschützerin des Volkes" also auch etwas wünschenswertes für die kleine Entenfamilie!

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...