Dienstag, Oktober 25, 2011

Herbstliche Steyrling-Runde

Am Sonntag genossen wir eine herbstliche Spazierrunde in Steyrling!



Ursprünglich wollten wir entlang der Steyrling ins Brunnental wandern, was uns dann aber immer im Schatten doch schon zu kalt war – also zweigten wir kurzerhand beim Schild „Rundweg Gaisriegl“ ab und spazierten in einer schönen sonnigen Runde über Almgebiet wieder dem Ort Steyrling entgegen.




Wunderschön waren die Ausblicke auf die herbstlichen Wälder an den umliegenden Bergen und Gusto für Gipfelziele machte mir der Ausblick auf das Gipfelkreuz am Falkenstein. (kein markierter Weg)




Na schau’n ma moi – next’s Joa wia’s do geht!

Dienstag, Oktober 18, 2011

Märchenhaft schönes Wochenende

Dieses wunderschöne Herbstwochenende nutzen wir gleich für 2 Ausflüge:


Am Samstag wanderten wir mit Helmut Wittmann, vielen Musikanten und anderen Märchenbegeisterten eine märchenhaft schöne Runde in Viechtwang!


Grund dafür war die neue CD von Helmut Wittmann mit „Heilsamen Geschichten“. Beginn und Ende der Runde war beim GH Silmbroth in Viechtwang – Erzählpunkte der Wanderung waren die Linde oberhalb des Friedhofes, ein großer Birnbaum auf einer Wiese am Weg zur Lasslkapelle, die 1000jährige Linde mitten im Wald und bei einem Bauernhof oberhalb der Kirche. Die Geschichten wären lustig, die Musik mitreißend und das Wetter einfach traumhaft! Schade, dass im Herbst die Sonne so schnell verschwindet – das Panorama hätten wir gerne auch noch länger genossen :-)




Und auch am Sonntag waren wir unterwegs…




Gemeinsam mit Oma und Opa starteten wir in St. Georgen am Attersee und wanderten entlang des Kelten-Baum-Weges. Eine herrliche Runde bei ebenfalls märchenhaft schönem Wetter.



Alle Wege waren bestens mit dem Kinderwagen befahrbar. Die Tour werden wir sicher mit unserem Sohn auch noch einmal machen, wenn er bei den verschiedenen Stationen schon „werkeln“ kann… Aber auch für uns erwachsene gab die Runde was her, schöne Ausblicke, viele alte Bäume und ein gutes Wirtshaus zum einkehren!


Apropos einkehren – in Palmsdorf besuchten wir dann auch noch die Mostschänke – ausnahmsweise nicht wegen dem Most sondern - wegen dem wirklich guten Bier, dass dort gebraut wird: Hoangarten Bier – das empfehl’ ich hier!

Montag, Oktober 10, 2011

"Grüparz" 5.10.2011 und "Siegfried gepflanzt"

Zum 5-monatigen "Geburtstag" bin ich mit Siegfried auf den Grillenparz bei Schlierbach gegangen... er hat die Hälfte des Weges im Baby-Tragerl verschlafen, aber der Rest hat ihm gefallen - "Bläume & Blätter-Gucken" mag er einfach gerne!

Übrigens habe ich vergangene Woche von meinem lieben Ex-Arbeitskollegen und seiner Frau eine Pfingstrose namens Siegfried geschenkt bekommen - die wurde natürlich gleich an einem Ehrenplatz im Garten eingepflanzt - ich bin schon gespannt auf nächstes Jahr, ...was dann Siegfried zu seiner Siegfried-Pfingstrose sagt!

Sonntag, Oktober 02, 2011

Urlaubstage im Salzkammergut (Rettenbachalm-Blaa-Alm; Hütteneckalm; Laudachsee;)

Diese Woche haben wir das Traum-Wetter ideal ausnutzen können. Wir verbrachten ein paar Tage im Salzkammergut und machten ein paar wunderschöne Kinderwagen-Wanderungen!

1. Von der Rettenbachalm in Bad Ischl zur Blaa-Alm in Bad Aussee:
Nach der Auffahrt zur Rettenbachalm verläuft der Weg meist schön schattig auf einem Forstweg zur Blaa-Alm. Mit unserem "geländegängigen" Kinderwagen war das kein Problem - in ca 1h Gehzeit war die Blaa-Alm erreicht! Köstliche Graukäse-Kasnockerl oder Schwarzbeernockerl stehen da auf der Karte... Die Ideale Verbindung von Wanderfreuden mit Gaumenfreuden... dazu noch die Aussicht auf den Loser -> wunderbar! Rückweg wie Anstiegsweg.


2. Vom GH Predigtstuhl in Bad Goisern zur Hütteneckalm:
Von den Parkplätzen beim GH Predigtstuhl geht's über das Rossmoos auf schönen Schotterstraßen Richtung Zwerchwand. Dort wird's steil und holprig - lässt sich aber auch noch halbwegs mit dem Kinderwagen meistern... nur die letzten 15 Minuten durch den "Felsbruch" musste die Babytrage ausgepackt werden. Das Panorama von der Hütteneckalm zum Dachstein ist einzigartig... das haben sich auch viele andere Wanderer und Radler gedacht so füllte sich der Gastgarten von Minute zu Minute mehr! ;-) Retour ging's auf gleichem Weg, wobei wir unser Buzi etwas länger in der Babytrage gelassen haben um Ihm das "holprigste" doch zu ersparen!

3. Vom Franzl im Holz/Jausenstation Silberfuchs in Gmunden zum Laudachsee bzw. der Ramsau Alm:
Auf der Forststraße geht's in ca 1 Stunde und 15-30 Minuten hinauf zum Laudachsee und zur Ramsaualm! Momentan gibt's ja keine Gondel auf den Grünberg... was man aber an den Menschenmengen bei der Alm und am See nicht bemerkt hätte... Trotzdem wurden wir bei der Ramsauer Alm gut und schnell bewirtet! Die recht schattige Schotterstraße ist mit dem Kinderwagen gut befahrbar - beim Abstieg haben wir aber doch wieder ein Stück die Babytrage verwendet. Leider ist der Schranken am Beginn bzw. Ende der Wanderung sehr hoch und der Wanderer-Durchlass sehr eng - also muss man den Kinderwagen irgendwie über dieses Hindernis stemmen - am Besten geht's zu 2t!

So lasse ich mir das Traumhafte Herbstwetter gefallen :-)

Rezept zur Radiosendung vom 1. und 6. Oktober auf Radio OÖ/Szbg

Rezept für Kuhfladen mit Fliegen:




120g Butter (Margarine) geschmolzen
150-200 g Rohzucker (nach Geschmack)
1Pr. Salz
2 Stück Eier
2 EL Kakao
2 EL Milch
etwas geriebene Zitronenschale
180 g Mehl (Weiß und/oder Vollkorn gemischt)
40 g geriebene Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse,…)
½ P. Backpulver
1 Häferl schwarze Holunderbeeren (ev. auch Heidelbeeren, schw. Johannisbeeren)

Geschmolzene Butter, Zucker, Salz, Eier, Milch Zitronenschale und Kakao gut mit dem Schneebesen verrühren. Danach Mehl vermischt mit Nüssen & Backpulver und die Holunderbeeren (im Winter auch tiefgekühlt) unterrühren.
Mit dem Löffel Häufchen auf ein befettetes Backblech setzen und bei 180°-200° ca. 15 Minuten backen. (Achtung die Masse zerfließt zu „Fladen“ – Abstand halten - ev. 2 Backbleche verwenden.) Gut ausgekühlt genießen!


Weitere leckere Wildfrucht- oder Wildkräuterrezepte gibt's in den Wildkräuterkochbüchern der Kräuterpädagoginnen beim LFI Wildkräuterküche im Herbst und auch bei vielen Kräuterpädagoginnen zu kaufen (also auch bei mir)

Samstag, Oktober 01, 2011

Sagenhafte Stunde auf Radio OÖ

Heute, 1. Oktober, bin ich als Studiogast bei Helmut Wittmann www.maerchenerzaehler.at in der Sagenhaften Stunde um 20:00 Uhr zu hören. Wer mag… -> 95,2… die gleiche Sendung wird auch auf Radio Salzburg am Donnerstag 6. Oktober gesendet!

 

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...