Dienstag, August 25, 2009

Entlang des Traunradweges Thalheim - Laakirchen 24.8.09

Durch die schöne, aber kurze Radeltour am Sonntag, hatte ich die Idee am Montag gleich nach der Arbeit in Thalheim zu starten und was bietet sich da besser an, als der Traunradweg.


Es war eine schöne Tour (ca 40km) aber entlang der Traun verläuft der Weg leider nur sehr selten! Zumeist geht's durch die Ortschafterl in der Nähe des Flusses was auch recht nett ist, aber Traunweg verleitet im Gedanken halt schon an einen Weg direkt am Wasser zu denken...


Egal schön war's trotzdem und Fotos gibt's auch hier:
http://picasaweb.google.at/IndaHeh/Traunradweg#

Admont & Co 23.8.09

Am Sonntag stand einmal keine große Bergtour am Programm, auch keine große Radtour (obwohl wir zu Hause noch ein Stündchen eine Runde drehten...)
am Sonntag machten wir wieder einmal einen gemütlichen Ausflug - diesmal ins Gesäuse!
Nach einem kurzen Flohmarktbesuch mit Schnapsverkostung in Liezen fuhren wir nach Admont und besuchten dort die bekannte Bibliothek sowie die verschiedenen Ausstellungen. Bei der Führung konnten wir viele interessante Dinge über die Bibliothek erfahren und besuchten dann die Naturhistorischen und Kunsthistorischen Teile des Museums selbstständig. Besonders gut gefallen hat mir natürlich wieder der Garten um das Kloster, der auch mit Namenskärtchen bestückt ist - sehr interessant!

Danach fuhren wir mit dem Auto gemütlich über Gstatterboden nach Hieflau wo wir in einem gemütlichen Gasthof im Gastgarten zu Mittag gegessen haben. Über St. Gallen (kurzer Spaziergang) und über den Hengstpass peilten wir schon wieder den Retourweg an...

Doch auch am Hengstpass legten wir noch einen Stopp ein, denn auf der Puglalm war das letzte Almsommer-Fest für heuer und das wollten wir uns auch nicht unbesucht entgehen lassen!
Ein kurzer Spaziergang zur Alm, Sonnenschein und schöne traditionelle Musik, dazu noch Krapfen, Heidelbeerkuchen und Kaffee... was braucht man mehr (na gut weniger Leute wären mehr gewesen aber so ist das eben bei Almfesten im Nahbereich von Straßen)

Zu Hause ging's nat. gemütlich weiter - Die Sonnenliegen im Garten waren dann auch noch mindestens für eine Stunde belegt, bevor wir uns doch noch zu einer kurzen Radeltour aufraffen konnten :-)

Fotos gibt's dazu leider keine!

Mittwoch, August 19, 2009

Höllkogel 15.8. + Radtour nach Gmunden 16.8. 2009

Hilfe! ich komme mit dem Schreiben und Fotos herunter und rauf laden nicht mehr zusammen!!!
Komisch, zuerst meint man nicht's vor zu haben und viel Zeit... und dann... wird's eng und es bleibt kaum Zeit Berichte oder Fotos online zu stellen!

Am Samstag war ich mit einem Arbeitskollegen und seinen 2 Freunden am Höllkogel... Auffahrt mit der Feuerkogelseilbahn um 8.30 und um ca. 11:00 waren wir am Gipfel des Gr. Höllkogels - Herrlich!


Über die Rieder Hütte und die Kogleralm am Feuerkogel ging's retour zur Gondel und mit dieser wieder hinab zum Auto!

Eine wunderschöne Wanderung für so einen heißen Tag!

Danke Sepp x 2 und Franz, dass ihr mich mitgenommen habt!
________________________________________


Am Sonntag dann, waren mein Schatz und ich mit dem Rad über den Radwanderweg R 13 Traunviertelweg (Wartberg - Laakirchen) und am R4 Traunweg (Laakirchen - Gmunden) nach Gmunden unterwegs... nach einer gemütlichen Fahrt erreichten wir um ca. 10:00 den Badeplatz beim Seebahnhof und ließen es uns dort gut gehen.

Zu Mittag radelten wir gemütlich zum Gasthaus Ramsau bevor wir am Nachmittag nochmal bei einem anderen Badeplatz die Zeit in der Sonne verbrachten.

Bevor um 16:00 unsere Bahnfahrt nach Vorchdorf anstand, radelten wir noch schnell "auf a Eis" zur Esplanade und nach der Zugfahrt von Vorchdorf zurück nach Hause!


Ein herrliches Wochenende!

Mittwoch, August 12, 2009

Totes Gebirge: Offensee - Appel Haus - Pühringer Hütte - Almsee, 6.-8. Aug. 09

Eine lange geplante Wanderung wurde endlich von Iris und mir in die Tat umgesetzt!

Sogar das Wetter spielte perfekt mit, obwohl die Tage schon vor monaten Ausgemacht wurden - einen besseren Start konnten wir uns nicht wünschen!

Iris und ich trafen uns am Do-Morgen um die Autos am Almsee und am Offensee zu stellen. ca 10:00 ging's dann vom Offensee-Parkplatz los Richtung Rinnerhütte, Wildensee und Albert Appel Haus!

Wir gehen es diesmal gemütlich an, schließlich ist's recht warm und wir haben auch den ganzen Tag für diese mit 4-4,5h angeschriebene Wanderung Zeit! Bei der Quelle unterhalb der Rinnerhütte machen wir eine kleine Jausenpause... auch auf der Rinnerhütte kehren wir für ein Getränk ein und natürlich darf auch an so einem schönen Tag kein Bad im Wildensee fehlen! Aber nach ein paar Schwimmtempo ist Schluß, weil der kleine See sehr schnell erfrischt!
Im Bikini nehmen wir dann die letzte Etappe zum Appel Haus in Angriff und wandern in der Wildnis bei der Wildenseealm vorbei zu Tagesziel!

Auf der Hütte herscht schon reges treiben, viele Wanderer sind für diese Nacht angemeldet und zusätzlich noch eine Gruppe Märchenwanderer um Helmut Wittmann "Losen am Redenden Stein" http://www.maerchenerzaehler.at/ aber wir haben ja vorreserviert und bekommen noch ein Plätzchen in einem 6(-8)er Lager (in dem leider durch rücksichtslose Wanderer 2 gemütliche Plätze durch Zeug belegt waren und wir uns mit den Not-Ecken begnügen konnten)
Das Essen war lecker und und die Atmosphäre total gemütlich! Herzlichen Dank also an die Wirtsleute - die Beiden und das Team kümmern sich hervorragend!

Die Nacht verläuft ruhig - die Auferstehung zur Sonnenaufgangswanderung zum Redenden Stein schaffen wir nicht, aber zumindest sehe ich den Sonnenaufgang kurzt vor 6:00 auf der Terasse vom Appel Haus... dort wird der Dachsteingletscher herrlich in rotes Licht getaucht!

Nach dem Frühstück brechen wir zum Redenden Stein auf - prächtiges Wetter - kein Wölkchen am Himmel begleitet uns am Weg und bei der Rast am Gipfel! Traumhafte Sicht über das Tote Gebirge!
Danach geht's am gleichen Weg wieder hinunter und wir folgen dem Wanderweg Richtung Pühringer Hütte!
Einige Wanderer kommen uns entgegen, manche mit großem Rucksack, manche mit Kleinem, auch Familien mit Kindern (obwohl ich diese Wanderung, auf Grund der Länge, nicht jedem Kind empfehlen würde).
Bei der Wieslacke verschnaufen wir noch kurz bevor wir ca 1h auf's Wildgössl aufsteigen. Stark und anstrengend war's in der Mittagshitze, aber ein paar Wolken machen Gott sei Dank immer wieder Schatten!
Die Pause am Gipfel (ohne Kreuz) tut gut und wir nutzen sie zum relaxen!
Über den Steig in die Elmgrube und vorbei am wirklich malerisch gelegenen Elmsee (der uns diesmal aber für ein Bad zu kalt war) kommen wir zur Pühringer Hütte.

Auch hier ist schon einiges los - aber ein Sonnenplatzerl (und das bis zum letzten Sonnenstrahl) können wir ergattern! Dort genießen wir die Wärme und das Abendessen! Am Abend spielen wir noch mit 4 Leuten aus der Wiener Gegend Karten (6nimmt) bevor wir unsere Schlafsäcke in einem 8er Lager aufsuchen. Auch diese Nacht war von eher rücksichtslosen Tür-offen-stehen-lassern-weil-keine-Stirnlampe-mit-habern und Sackerl-Kramern gekennzeichnet... aber wenn man müde ist, schläft man trotzdem irgendwann ein!

Am Samstag morgen - mein Frühstück war eher klein, weil ich zu wenig Geld eingesteckt hatte - starteten wir im "Frühtau zu Berge" Richtung Röllsattel um über den Sepp Huber Steig zum Almsee abzusteigen.
Im leichten auf-ab wanderten wir flott bis zum Röllsattel dahin - ab dort ging's für uns bergab! :-)
Mit einigen Leitern und Seilen ist dieser Steig versichert und so sicher nicht für jedermann ideal, aber für Bergwanderer/Bergsteiger wie uns kein Problem ;-). Am Weg nach unten treffen wir auch wieder eine Frau, die wir schon bei der Rinnerhütte getroffen hatten und unterhielten uns kurz mit ihr! ... einfach super, welche gemütlichen Leute am Berg zu treffen sind!...
Angekommen beim Almsee heißt's Füße waschen... schließlich haben wir das bis jetzt bei jedem See gemacht wo wir vorbei kamen... und beim Auto-holen am Offensee sind wir gleich eine Runde schimmen gegangen...
das ist das schöne am Salzkammergut!

Wiederholungen und Erweiterungen dieser Tour stehen bei mir ganz sicher wieder am Plan!

Fotos folgen hier: http://picasaweb.google.at/IndaHeh/OffenseeAppelhausPuhringerhutteAlmsee#

Steineck 1418m, 1.Aug.09

Ich brauche positive Ablenkung, was passt da besser als ein Berg mit Freunden!

Mit Iris, Beate und Birgit war ich am 1 August zum Trapez und Steineck unterwegs.
Zuerst bestiegen wir über den Jagasteig den Gipfel des Trapez (ca. 2h) und stiegen dann über das Steineck und dem Normalweg wieder zur Schrattenau und dem geparkten Auto ab.
(Geplant war's zwar umgekehrt, aber beim Ratschen, kann schon mal die Abzweigung übersehen werden... *g*)

Es war eine wunderschöne Runde zu 4t! Ich hoffe das lässt sich wiederholen!

Fotos gibt's hier: http://picasaweb.google.at/IndaHeh/Steineck1418m#

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...