Mittwoch, Mai 31, 2017

Kräuter am Kasberg

üppiger Frauenmantel vor dem Hochberghaus
Ich war jetzt auch in Sachen Kräuter am Kasberg unterwegs, weil ich ja am 16.Juni Kräuteln am Kasberg unterwegs bin. Wunderbar der gemütliche Spaziergang entlang des Farrenauweges... ganz anders der Blick auf die Wiesen und Wälder,... als im Winter bei Eis und Schnee...
Sichtbar verzögert aber mit unbändiger Kraft bahnen sich die verschiedenen Kräuter den Weg ans Licht. Margeriten, die bei mir ums Haus schon längst blühen, halten oben ihr Köpfchen noch fest verschlossen... das wird in gut 2 Wochen sicherlich anders aussehen! Doch nicht nur große Pflanzen auch ganz kleine habe ich entdeckt wie Becherflechten ... Diese und andere Pflanzen gibt's dann am 16. mit mir gemeinsam zu entdecken und aus einem Teil davon werden wir auch selbst etwas kulinarisches als Vorspeise zaubern... bevor wir vom Hochberghaus mit einer zünftigen Jause verwöhnt werden. (Anmelden bei mir!)
sommerlicher Blick zur Talabfahrt


Auf's Alm-Kräuteln beim Hochberghaus freue ich mich schon!

Naturschätze im Almtal

Jodeln am Almsee
Gemeinsam mit Wolfgang habe ich gestern Schulklassen die Naturschätze in Grünau im Almtal näher gebracht. Es war ein toller Tag mit den Schülern des ersten Jahrganges der Musik-NMS Steyr!
2 Schulklassen starten gemeinsam zu einem Tag in die Natur

Ein bei uns seltener, am Almsee häufiger Schatz: Berberitze


Wasser, sauberes Wasser, der größte Schatz überhaupt!

Montag, Mai 29, 2017

Märchenhafter Almsee für Kinderhände

Der Samstag, der hatte es in sich, neben der Wanderung am Nachmittag... - am Vormittag hatte ich Kinderhand Clubs am Almsee Märchen zu erzählen!
Ca. 80 Erwachsene und 50 Kinder, waren unterwegs... bestens organisiert durch Konrad Riegler gelangte die Gruppe nach einer kurzen Wanderung vom Jagersimmerl zur Klause und dort auch zu mir und den Märchen, bevor sie sich weiter auf den Weg zum Seehaus um den Almsee machten.


Es war mir DAS (reinste) Vergnügen für den Jahresausflug des Kinderhand Clubs Märchen zu erzählen!


Konrad kündigt beim Eintreffen aller, die Märchen an
Es war eine wunderbare Kulisse, und vor allem wirklich bemerkenswert aufmerksame Zuhörer - kleine sowie große! Es war mir eine Freude, dass ich euch dort beim Almsee mit Märchen verzaubern durfte!

Dankeschön!
 Hier ein paar Eindrücke!

Alle lauschen... ich auch :-)

Blühende Almen und schallende Jodler

Am Samstag-Nachmittag war ich wieder auf blühenden Almen unterwegs! Auf der Irrer Alm in Grünau i.A. (nächster Termin diese Woche, wegen der traumhaft schönen Narzissen-Blüte! am 3.6. - Anmeldung notwendig!- ebenso schön, aber anders blüht es auf der Wurzeralm... sie erkunden wir schon am 2.6.!)
Es war wieder wunderschön - danke an meine Teilnehmer, nur wenn wir uns gemeinsam trauen, dann kann es wundervoll klingen, beim Juchitzen und Jodeln!

Ein Dankeschön auch an Regina, sie ist nicht am Gruppenbild, sie hat mir dieses Foto zur Verfügung gestellt, danke dass ich es hier in meinem Blog veröffentlichen darf!
Es war wunderbar mit euch - ich würde mich freuen, den einen oder anderen wieder zutreffen!




Freitag, Mai 26, 2017

Am Almsee

...


da duften die Narzissen-Wiesen und blitzen die heimischen Orchideen-Juwelen aus Wald und Wiese heraus!
Ich war heute auf Begehung für die morgige Erzählrunde beim Almsee mit Konrad ... ich freue mich schon sehr darauf und auch auf die Naturschauspiel-Wanderung in Grünau morgen Nachmittag! Wer dabei sein will, noch schnell anmelden oder den Termin auf der Wurzeralm oder in Grünau nächste Woche am 2. und 3. Juni nutzen!

Montag, Mai 22, 2017

Ein schönes Fleckchen Erde

Ein besonders schönes Fleckchen Erde ist wohl immer der eigene Garten... weil den kann man sich ja so gestalten wie's einem selbst gefällt!

Hier habe ich diesmal ein paar Bilder für euch aus meinem Garten... es blühen gerade die Asperl/Mispeln - wunderschön dieses Rosengewächs - und jedes Jahr wird die Blütenkugel auf dem Hochstamm größer - welch eine Freude!

Mein Gartenzwergerl versteckt sich schon hinter dem kleinen Wiesenknopf oder Gurkenkraut wie es auch genannt wird... da kommen wir einfach mit dem Essen nicht nach - und der Rasenmäher verschont Gott sei Dank immer den einen oder anderen "besonderen" Schopf in der Wiese (weil richtigen Rasen haben wir eh schon seit langer, richtig langer Zeit nicht mehr!
Und ein kleines Efeu-Zwergerl schläft gemütlich in der Nähe vom Efeu und von einer echten Nelkenwurz - einmal angesiedelt ist dieses Wildkraut doch recht "anhänglich" geworden - aber ich mag auch dieses Rosengewächs sehr gerne, ja und wenn dann doch dort und da einmal wieder ein Stock weichen muss, dann riecht die Wurzel wunderbar nach Nelken und wandert dann und wann auch in die Küche :-)

Zu guter Letzt ein Foto von meinem üppig blühenden Weißdorn. Ich hab im Baum ein "Häuschen" für Nützlinge hineingehängt und merke allein schon beim Blick auf die Blüten, dass das ein Baum für's Herz sein muss! Ich weiß noch genau - Einen Tag bevor mein erster Sohn Siegfried auf die Welt kam, da hat er damals zu blühen begonnen, wäre das heuer, wär mein "großer" schon einige Tage alt... - Heuer ist einfach durch die kalte Witterung einiges später dran und so vieles "gleichzeitig"...

Was aber glücklicherweise immer halbwegs um die gleiche Zeit ist, das ist die Narzissenblüte - und die habe ich nicht vor der Haustüre... die genieße ich selbst immer sehr ...und gerne auch mit anderen Natur-Begeisterten Leuten :-)


Freitag, Mai 19, 2017

Pernecker Kogel 1080m

Orchideen-Wiese
Wurmfarn beim "entfalten"
Auch wenn es immer was zu tun gibt, im Haus, im Garten, vor dem PC, mit der Bügelwäsche und und und - es MUSS bei diesem Wetter auch Zeit für Natur sein - am Besten in Form von einer Wanderung!
Meine Frage an meine Burschen gestern: "Wollt ihr wandern gehen?" JAAAAAAAAAAAAAA!
Super ich wünsche mir dass ich diese Antwort immer bekomme!
blühender Waldmeister
Zwar habe ich dann doch ein paar "Jammer-Worte" auch einfangen dürfen - wie: "Wie lange müssen wir noch fahren?" Wie lange latschen wir noch auf der Forststraße?" "Wann kommt endlich DER Wanderweg" (Wichtig - für meine Burschen ist eine Forststraße KEIN Wanderweg - erst wenn's steinig oder wurzelig ist - dann gilt ein Wanderweg als Wanderweg!)
Geschafft haben wir den Forststraßen-Weg trotzdem bis zum Pernecker Kogel und SCHÖN war's gestern! Bei sonnigem Wetter immer unter luftigen Bäumen im Schatten unterwegs zu sein ist echt wunderbar!
Wunderbare Orchideen, duftender Waldmeister, ein Meer an Bärlauch mit geschlossenen Knospen (ich habe gleich fleißig gepflückt, neben Waldmeister und Fichtenwipferl,... manches für mich/uns zu Hause und manches auch gleich für das Kräuteln am Hochberghaus! Tipp: Anmelden und dabei sein beim Kräuteln :-))

Ein Meer an Bärlauch
na und nach ca. 1,5h hatten wir's Gipfelkreuz auch erreicht, Kinderfüße sind eben ein bissi langsamer, eine Forststraße ist ja auch fad zu gehen, aber mit Holz-Stecken vom Wald fällt meinen Jungs immer was ein - so haben wir auch diesen faden Wanderweg lustig und fröhlich hinauf und hinunter hinter uns gebracht!
Und Mama war glücklich "draußen" sein zu können und, dass meinen Buben das genau so spaß macht wie mir!...

Am Gipfel bei der tüchtig verdienten Pause!

Rückblick Tulpen-Pracht LGS

blühende Ginko-Blätter im trockenen
Wassergraben
Diese Fotos sind bereits Geschichte - zwar erst 4 Tage alt - aber anstatt der Frühlingsbepflanzung hat auf vielen Beeten der Landesgartenschau in Kremsmünster bereits der Sommer Einzug gehalten. Trotzdem - dort und da sind auch heute noch wunderschöne Tulpen zu sehen gewesen, bei 100.000 Tulpenzwiebeln sind auch einige "späte" Sorten dabei, die bei der kalten Witterung der letzten Wochen heute immer noch wunderschön geblüht haben!

Unter dem Ginko-Baum
Ich hatte heute das Vergnügen eine Gruppe der Kirchenzeitung mit der Kräuter & Garten Führung durch das Stifts-Areal zu begleiten... bei wunderschönem Wetter, interessiertem Publikum und all der Blüten-Pracht ein richtiges Vergnügen! Ich freu mich schon auf die nächsten Führungen!

Übrigens bei der Kräuter & Gartenführung habe ich für "meine Leute" auch eine kleine Kostprobe dabei gehabt... damit zum Augen- & Ohren-Schmaus am Stiftsgelände auch was für's Baucherl dabei ist!

auch heute blühten die Tulpen
noch traumhaft gleich bei der
Unterführung vom Parkplatz hinüber zum Stift!


Samstag, Mai 13, 2017

Mit Kids in den Wald

Der Hase verlässt sich ganz auf seine Ohren um die Füchse zu erkennen...
Bei Siegfried's Geburtstag machten wir neben ganz vielen alt bekannten Spielen (Kaiser wieviel Schritte darf ich machen, Ochs am Berg, Tempelhüpfen, Karottenziehen, usw) auch einen Spaziergang in den Wald... dort spielten wir Hase und Füchse und das über-drüber-Spiel war dann die Kugelbahn im Wald...
bevor wir 2 Schatzkisten entdeckten - toll was im Wald alles zu finden ist...

Zuerst muss mit Holz die Kugelbahn gebaut werden bevor...

... die Kugel dann in einem "Hurra" die "G'stetten" hinunter rollen kann

Frühling Natur tanken...

So Frühlingshaft kann es sein, Blick auf den Zwillingskogel
Diesem Piep-Matz (Eine junge Bachstelze - am wippen erkannt) war ein paar Tage zuvor noch sehr kalt...

Denn da hatte der Winter noch einmal gezeigt was er so drauf hat...
 



märchen.spinnen

Ein (großer) Teil der märchen.spinnen
Letzte Woche habe ich mitgefeiert... mitgefeiert, weil aus einigen der Absolventen der OÖ Märchenerzähl-Ausbildungen ein Verein entstanden ist... der Verein der "märchen.spinnen"
der passende Vereinszweck dazu: Wir erzählen Volksmärchen, insbesondere für Erwachsene und fördern damit das immaterielle Weltkulturerbe der Erzählkunst.

Es war ein sehr gemütliches Zusammentreffen wo wir über's Spinnen nachgesponnen haben und da über einige märchenhafte "Spinnereien" gesprochen haben... Spindeln, an denen man sich sticht, Stroh das zu Gold gesponnen werden muss, Lebensfäden die gesponnen, geknüpft oder abgeschnitten werden, goldene Haare die versponnen werden wollen, oder garstiger Flachs und verwirrte Wolle, die zu einem Faden versponnen werden sollte...
Aber um was dreht es sich bei den märchen.spinnen? Wir sind alles Märchenerzähler/innen die verschiedene Märchen erzählen, uns kann man für zb Erzählabende buchen... so bekommt man eine bunte Erzählveranstaltung mit vielen verschiedenen Erzählungen und Erzähler/innen.´
Den Kontakt zu den märchen.spinnen kann über unsere Schriftführerin Eva Kurz  am Besten herstellen...

Ich selbst bin hier "nur" normales Mitglied ohne Funktion und genieße es einfach, wenn ich neben meinen eigenen vielfältigen, manchmal märchenhaften, manchmal kräuterigen oder manchmal bergigen oder manchmal kombinierten Veranstaltungen Teil einer Märchenerzähler-Runde sein kann...

Donnerstag, Mai 11, 2017

Felix Familia

Liebe Leute, heute ist DER Brief von der OÖ Landesregierung gekommen...
DANKE, DANKE, DANKE für eure Unterstützung in Form von Klicks, sonst hätte ich es nie soweit geschafft! Leider - ich hätte mir ja ein überaus märchenhaftes Ende gewünscht - es ist keiner der ersten 3 Preise geworden.
Aber - ich habe eine Nominierungs-Urkunde erhalten über die ich mich natürlich sehr, sehr freue!

52 Projekte wurden eingereicht, 20 von der Jury zum Publikums-Voting ausgewählt (da kam meine Märchenstunde auf den 3!!! Platz) und von den ersten 10 Projekten mit den meisten Stimmen des Publikums, konnten durch die Jury eben auch nur 3 Preisträger gekürt werden - es können nicht alle Sieger sein - aber ich fühle mich trotzdem wie ein Sieger!
Ich hätte es mir nie träumen lassen, soweit mit meinem einfachen und kleinem Märchenstunden-Projekt zu kommen. Aber wie auch die Helden & Heldinnen im Märchen,... träume werden immer wieder auch wahr, manchmal schnell durch eine gute Fee, manchmal braucht's auch ein paar Hürden zu überwinden um am Ende zu strahlen... und wenn eine Hürde nach der Anderen Kommt und das Glück nicht und nicht kommt, da hat bei einem Kurs einmal jemand zu mir gesagt: "Dann ist das Märchen noch nicht zu Ende!" :-)

Ich würde mich freuen, wenn mit mir gemeinsam noch viele weitere Märchenfreunde über diese Nominierung zum Felix Familia strahlen!
Wenn die heimischen Volksmärchen, in Büchern selbst gelesen, vorgelesen oder frei erzählt vielen, vielen Kindern, Eltern, Familien,... Mut machen und Freude schenken!
Herzliche und ganz freudige Grüße
Sabina

Mittwoch, Mai 03, 2017

Wieder da... von Teneriffa


Wir sind wieder da
zurück aus Teneriffa!
Eine Woche Sonne, Strand, Meer, Pool und Berg für die ganze Familie!
Leider nicht immer "nur" Sonne, auch mal Regen - aber immerhin keinen Schnee wie zu Hause in den vergangenen Tagen!
Wir haben die Zeit an der Costa Adeje echt genossen und uns im Hotel Isabel (Family-Fun) rundherum verwöhnen lassen.
Für die Kinder war sowieso einfach nur baden, baden, baden das wichtigste, dazwischen haben uns wir Erwachsene auch einen Ausflug auf den Teide "eingebildet" leider am größten Regentag der Woche - na immerhin hat die Tui-Reiseleiterin viel zu erzählen gewusst, wenn wir schon so durch die Wolken und den Regen nicht viel gesehen haben...
Viel gesehen haben wir aber im nahe gelegenen Jungle Park (Tierpark) und im Aqualand (Rutschen-Park)... und sehr entspannend war's auch am Meer, wo wir schon toll baden gehen, Wellen-hüpfen und Sandburgenbauen am Stand konnten... Ja richtig schön war's!
Aber ich möchte mir die Gegend nicht vorstellen, wenn Hochsaison ist - an dieser Küste gibt es über 130 000 Gästebetten... ich bin nämlich ansonsten nicht der Typ für "Bettenburgen"... aber jetzt in der Vorsaison war's richtig schön dort! Ja und beim Heimflug bekamen wir dann den Teide mit seinen gut 3700m auch noch in der ganzen Schönheit zu sehen... na vielleicht kommen wir ja doch noch irgendwann einmal wieder!

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...