Mittwoch, Januar 30, 2019

Das hätte keiner von mir geglaubt

... meine Mutter nicht und meine Handarbeitslehrerinnen meiner Kindheit schon gar nicht... dass ich jemals freiwillig zum Stricken oder zum Häkeln beginne...
Aber im Winter 2017/2018 habe ich in einer Zeitschrift beim Warten an der Sparmarkt-Kasse ein Modell entdeckt, dass mir auf anhieb gefallen hat - also kaufte ich mir damals Garn und Häkelnadel und begann (mühsam) wieder die ersten Schritte... einen Ärmel und einen halben Ärmel hatte ich damals in diesem Winter geschafft... dann ist die ganze Sache, gut verpackt im Stoff-Sackerl gelegen und hat gewartet...
... bis ich diesen Winter wieder mit starker Verkühlung, Husten und Nebenhöhlen-Schnupfen kränkelnd auf der Couch gelegen bin... fad... also a bissl was ging schon...
und dann ... war ich (für mich) in Höchstgeschwindigkeit mit der Weste fertig! Und freu mich selbst über mich (das hab ich eigentlich auch nie von mir gedacht, dass ich mal zu häkeln oder stricken beginne) und mein schönes neues Gewand!
Gemacht hab ich's übrigens mit Wolle von LanaGrossa "365 Cotone" (88%Baumwolle, 12%Polyamid 50g ca. 140m) und Häkelnadel 4,5 - das hat sich wunderbar verarbeiten lassen und ist angenehm zu tragen (gestern gestestet)
Ich freu mich so!



In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...