Dienstag, Mai 01, 2018

Hütteneckalm - Bad Goisern

Ausgehend von der Halleralm bzw. dem etwas oberhalb liegenden Parkplatz-Flohwiese in Bad Goisern habe ich am Sonntag den Weg zur Hütteneckalm erkundet. Vom GH Predigtstuhl ist mir der Weg über das Rossmoos und vorbei bei der Zwerchwand gut zur Hütteneckalm bekannt... von der anderen Seite her kannte ich den Weg noch nicht, bzw. wollte ich mir auch den Sagenumwobenen Platz "Schwarzenbachloch" ansehen.

So startete ich also, frisch gestärkt nach einer spitzen Spargelcremesuppe auf der Halleralm beim Parkplatz Flohwiese. Von dort geht man ca. 1h zu den Hütteneckalmen. (Ab 15. Mai ist die bewirtschaftete Alm auch wieder offen!) Entweder über die Forststraße oder über den Wanderweg - beides schön, am Wanderweg waren aber teilweise relativ viele lose Steine... so war's auf der Forststraße fast gemütlicher, obwohl ich sonst nicht gerne auf Forstwegen latsche...

Traum-Wetter auf der Alm! Oben sitzen und schauen...

...und dann wieder runter - bei der Höhle vorbei bzw. hinein. Davon habe ich euch sogar ein Video gemacht - nachdem ich drauf gekommen war, wie klass es im inneren der Höhle klingt...
Da könnt ihr hier schauen: https://youtu.be/JRFIUKG-LG4
Zu der Zeit wo Evangelische und Katholisch noch nicht miteinander konnten, mussten die evangelischen Messen im Geheimen abgehalten werden, u.a. im Salzkammergut in dieser Höhle... gut, dass heute jeder zu seinem Glauben stehen kann! Nähere Informationen findet man den ganzen Toleranzweg entlang immer wieder an Tafeln!

Und es muss wohl noch länger her sein, denn es spricht eine Sage davon, dass einmal ein Bauer in die Höhle gegangen sei und erst 3 Tage später auf einer entfernten Wiese wieder ans Tageslicht gekommen wäre...

Schön war's!





Keine Kommentare:

In da Heh...

In da Heh...
sieht man Dinge einfach anders...